Konzert zu Allerheiligen, 1. November 2012

KünstlerInnen, Komponisten und Nachfahren beim Allerheiligenkonzert 2012

Personen von links:

Mag. Christian Dolcet, Mag.a Dshamilja Kaiser, Sir Prof. Dr. Karl Haidmayer, Prof. Peter Schmelzer-Ziringer, Dr.in Gerda Merth, Urenkelin, Dr. Peter Novak, Urenkel v. A. Hüttenbrenner, Mag. Harald Merth, Urururenkel v. A. Hüttenbrenner, Prof. Herbert Blendinger, Carl Smith

Plakat_Konzert_Allerheiligen_1._Nov._2012

Programmheft_Konzert_Allerheiligen_1._Nov._2012-Seite_1

Programmheft_Konzert_Allerheiligen_1._Nov._2012-Seite_2

Solokonzert Yijie Shi Juni 2012

 

„Anselm Hüttenbrenner-Förderverein für junge Künstler“

Prof. Peter Schmelzer-Ziringer
Rannachstraße 65
A-8046 Graz
-Austria-Europa
www.huettenbrennerfoerderverein.at

p-schmelzer-ziringer@aon.at

www.p-schmelzer-ziringer.at

 

 

SOLOKONZERT

 

Yijie Shi

Tenor

 

präsentiert das Solokonzertprogramm für das Musikfestival in Chester und sein Konzert in Tokio

mit Arien aus Opern von

 

SCARLATTI, MOZART, ROSSINI, VERDI , CILEA , GOUNOD , PUCCINI,

DONIZETTI & CANZONE ITALIANE

sowie

JAPANISCHE und CHINESISCHE LIEDER

wie auch

LIEDER VON ANSELM HÜTTENBRENNER 

am

Samstag, 30. Juni 2012

19h

im

Haus

„MELBLERPETER“

Franz Schmelzer-Ziringer

Rannachstraße 31

Graz-St. Veit

 

 

Musikdramatische Interpretationsstudien

bei

Andrea Molitoris & Peter Schmelzer-Ziringer

 

Klavier

Peter SchmelzerZiringer

 

 

Eintritt

freiwillige Spenden

PDF-Einladung HIER erhältlich!

CD-Live-Mitschnitt Grazer Erstaufführung

 

 

CD-Live-Mitschnitt der vom Anselm Hüttenbrenner Förderverein für junge Künstler am 9. Mai 2010 veranstalteten Grazer Erstaufführung der Sinfonie concertante a-moll.

 

Eine Hörprobe des 1. und 2. Satzes der a-moll-Sinfonie concertante sowie einige Lieder von Anselm Hüttenbrenner  sind unter YouTube Anselm Hüttenbrenner zu finden.

Die von Prof. Peter Schmelzer-Ziringer herausgegebene Partitur samt Orchesterstimmen der a-moll Sinfonie concertante von Ansel Hüttenbrenner ist beim Musikverlag Accolade www.accolade.de erhältlich

Zur Sinfonie

von

Prof. Peter Schmelzer-Ziringer

Die viersätzige „Sinfonie concertando“ oder „concertante“ in a-moll von Hüttenbrenner wurde, wie aus dem handschriftlichen Vermerk auf der letzten Seite der Originalpartitur1 zu ersehen ist, angefangen den 15. Jänner (1)837 (und) beendet den 28. Februar (1)837Do, (Ditto) Anselm Hüttenbrenner . Im Brief vom 13. März (1)837 an seinen Bruder Joseph2 findet man allerdings noch den Vermerk: „Die Sinfonie in A moll beendigte ich vollends am 1. März d. J.“. Da der Komponist auf dem Deckblatt die Bezeichnung Anselm Hüttenbrenner Sinfonie concertando A moll 1837 (Original-Partitur) und auf der zweiten Innenseite die Bezeichnung Sinfonie concertante pour le grand Orchester composée par Anselm Hüttenbrenner Grätz. 1.8.3.7. verwendet, ist davon auszugehen, dass beide Bezeichnungen Verwendung finden können. Die Zusatzbezeichnung „concertante“ nimmt Bezug auf die im 1., 2. und 4. Satz der Sinfonie vorkommenden Solokadenzen, aber im Besonderen auf den mit Andantino bezeichneten B-Teil des Finalsatzes mit ausgesprochenem Solokonzertcharakter, ausgeführt von zwei Soloviolinen, korrespondierend mit Flöten- und Klarinettensoli, begleitet vom übrigen Orchester und mit abschließender Kadenz für Solovioline. Außerdem befindet sich auf derselben Seite folgender Widmungstext des Großneffen von Anselm Hüttenbrenner, Hans Weis-Ostborn: „Dieses Manuskript meines Großoheims hab ich den Leobener Musikverein inds Eigenthum übergeben und gewidmet. Von Hans Weis-Ostborn, Weiz 20. März 1895“. Dieses Original-manuskript der Sinfonie concertante (Partitur und Orchesterstimmen) wurde vom Leobener Musikverein im Dezember 2009 an die Universitätsbibliothek der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, übergeben.

 

Die Reihenfolge der Instrumente in der Originalpartitur ist noch der barocken Tradition verhaftet und wie folgt angeordnet: Timpani A,E / Clarini in C / Corni in F / Flauti / Oboi / Clarinetti in C / Fagotti / 3 Tromboni / Violino pmo / Violino 2 / Viole / Violoncelo / Basso

 

Folgende Aufführungen, bzw. Teilaufführungen der Sinfonie a-moll concertante (do) sind belegt:

 

03. 09. 1837    1. Satz, Poch´s Concert im Landhaus (Graz) 3,4

07. 05. 1895    vollständige Sinfonie, Leobener Musikverein (Steiermark – Österreich)  4

05. 10. 1930    das Adagio (2. Satz), Obersteirisches Volks- und Rundfunkfest 4

14. 10. 1964    1. Satz, zum 170. Geburtstag von Anselm Hüttenbrenner, veranstaltet vom Steirischen Tonkünstlerbund und dem                            Musikverein  Leoben, in Leoben-Göß  (Steiermark) 4

 

09. 05. 2010    Grazer Erstaufführung des gesamten Werkes mit CD- und DVD-Aufzeichnung in der Pfarrkirche Graz – St. Veit, Anselm-Hüttenbrenner-Orchester, Graz (Dirigent: Peter Schmelzer-Ziringer) Veranstalter: Anselm Hüttenbrenner Förderverein für junge Künstler

 

 

1 Universitätsbibliothek der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz (Nachlass)

2 Universitätsbibliothek der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz (Nachlass)

3 Konzertveranstalter zur Zeit Anselm Hüttenbrenners. Brief an den Bruder Joseph vom 26. August (1)837 –

Universitätsbibliothek der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz

4 Dr. Dieter Glawischnig, Anselm Hüttenbrenner 1794 – 1868 Sein musikalisches Schaffen, ADVA Graz 1969,

Universitätsbibliothek der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, S. 146 – 147

 

hinterlegtes copyright Prof. Peter Schmelzer-Ziringer

Rezension über diese Erstausgabe der Partitur in der Zeitschrift „Das Orchester“ unter:

Programme, Ankündigungen, Rezensionen

 

 

Anselm Hüttenbrenner Förderverein für junge Künstler

 

BauernHofkonzert

10. Juli 2006

Beim Melblerpeter Rannachstraße 31

20.15

Moderation

Peter Schmelzer-Ziringer

 

Programm

 

Arie des Tamino Zauberflöte W.A. Mozart Yijie Shi Tenor Peter SchmelzerZiringer Klavier

 

Intermezzi op. 4 Allegro maestoso R. Schumann Christian Dolcet /Klavier

 

Belmonte Entführ. a.d.Serail W.A. Mozart Yijie Shi Peter SchmelzerZiringer

 

Intermezzi op. 4 Allegro marcato R. Schumann Christian Dolcet / Klavier

 

 

Nemorino Elisir d´amore G.Donizetti Yijie Shi

Arien & Szenen Peter SchmelzerZiringer

 

Intermezzi op. 4 Allegro moderato R. Schumann Christian Dolcet

 

Rudolfo La Boheme G.Puccini Yijie Shi Peter SchmelzerZiringer

 

Regard des Anges O.Messian Christian Dolcet

 

Alfredo La Traviata G.Verdi Yijie Shi PeterSchmelzerZiringer

 

Chinesisches Lied Yijie Shi

PeterSchmelzerZiringer

 

 

 

Szenische Gestaltung und Bühnenbild

Andrea Molitoris und Peter SchmelzerZiringer

 

 


  

 

Anselm Hüttenbrenner Förderverein für junge Künstler

 

ORCHESTERKONZERT

Pfarrkirche Graz St. Veit

Sonntag,19. November 2006

18.30

 

 

 

 

Programm

 

Richte mich o Herr

Felix Mendelssohn Bartholdy

Chor- a cappella

Stabat mater

Giovanni Pierluigi Palestrina

Chor- a cappella

Leitung:Karl Schmelzer-Ziringer

 

 

Domine non sum dignus

Anselm Hüttenbrenner

Sopran Solo und Orchester

Andrea Molitoris

Dirigent: Prof. Peter Schmelzer-Ziringer

 

 

Musikgeschichtliche Betrachtung über Anselm Hüttenbrenner

Hofrat Prof. Dr. Walter Herrmann

 

 

Requiem

Wolfgang Amadeus Mozart

Andrea Molitoris Sopran Vaida Raginskyte Alt

Yijie Shi Tenor David Park Bass

 

Steirische Philharmonie

Eine Vereinigung von in der Steiermark wirkenden Musikern zur Förderung internationaler Künstlerbegegnungen unter der Leitung von

 

Prof. Peter Schmelzer-Ziringer

 

 


 

  

 Anselm Hüttenbrenner Förderverein für junge Künstler

Benefizkonzert für die Kirche Graz-St.Veit

26.11.2006 19.30h

 

Programm

Festmarsch von Anselm Hüttenbrenner

(Für 40 Trompeten und zwei Regimentsbanden zum Grazer Industrie Fest im Jahre1833)

Fassung für

Klavier zu vier Händen

Christian Dolcet

Peter Schmelzer-Ziringer

 

B e g r ü ß u n g

 

Vecchia zimarra – Arie des Colline ( Philosoph) (Mimi)

Boheme” Giacomo Puccini

Diego Baner

Peter Schmelzer-Ziringer

 

Una furtiva lagrima – Arie des Nemorino

L´elisir d´amore“  Gaetano Donizetti

Yijie Shi

Peter Schmelzer-Ziringer

 

Rezitations – Musikcollage

Monolog der Marschallin aus dem 1. Akt-Finale des „Rosenkavalier“ von R.Straus

Musik aus Zyklus Winterreise – Franz Schubert „Der Leiermann“

Andrea Molitoris

Peter Schmelzer-Ziringer

 

Barbiere di Sevillia Gioacchino Rossini Arie des Don Basilio La calunnia…

Diego Baner (Bass)

Peter Schmelzer-Ziringer

 

Rapsodie in g-moll Johannes Brahms

Christian Dolcet

 

Arie d. Sarastro aus der Zauberflöte 2. Aufzug W.A. Mozart

Diego Baner

Peter Schmelzer-Ziringer

 

Rezitations – Musikcollage

Gedicht Nacht und Ewigkeit von Andrea Molitoris

Musik

Robert Schumann

Die Mondnacht“

Peter Schmelzer-Ziringer

 

Gioacchino Rossini

Petite Messe Solenelle( für 2 Klaviere und Harmonium Soli und Chor )

Domine Deus rex coelestis… » (Gloria)

Christian Dolcet – Peter Schmelzer-Ziringer Klavier

Tenor Yijie Shi

 

Franz Schubert

An die Musik” auf Chinesisch

Yijie Shi Tenor Peter Schmelzer-Ziringer Klavier

Du holde Kunst in wie viel grauen Stunden wo mich des Lebens wilder Kreis umstrickt hast du mein Herz zu warmer Lieb entzunden, hast mich in eine bessre Welt entrückt“.

 

  


 

   

Anselm Hüttenbrenner Förderverein für junge Künstler

 

Frühlingskonzert

 

Pfarrkirche Graz St. Veit

Sonntag, 3. jUNI 2007

19.00

 

Mit Werken von A. Hüttenbrenner, Franz Schubert,Ludwig van Beethoven und Jacob Lorber

In Erinnerung an den steirischen Komponisten und Freund von Franz Schubert

Anselm Hüttenbrenner

Progamm

Sonate für Klavier A-Dur Deutsch-Verz.959 1. Satz: Allegro

Franz Schubert

 

Begrüßung

Begrüßung der Familie Hüttenbrenner

Gespräch mit Ur-Enkelin von Anselm Hüttenbrenner

 

Erste Liebe

Ich liebe Dich

Bleib bei mir

Tenor – Klavier

Anselm Hüttenbrenner

 

Maigesang

Sehnsucht

Sopran – Klavier

Ludwig van Beethoven

 

Leise flehen meine Lieder

Tenor – Klavier

Franz Schubert

 

Louise

Der Mai

An ihr Auge

Das Rosenblatt

Sopran – Klavier

Anselm Hüttenbrenner

 

 

 

Vita Jakob Lorber

(Freund von A. Hüttenbrenner)

 

 

Des Gatten Klage

Violine – Klavier

Jacob Lorber

 

„Geisterszenen, Geistererscheinung“ I , II , VIII

Klavier

Anselm Hüttenbrenner

 

Der Erlkönig

Tenor – Klavier

Franz Schubert

 

Romanze

Frühlingsglaube

Sopran – Klavier

Franz Schubert

 

Adelaide

Tenor – Klavier

Ludwig van Beethoven

 

 

Zugabe

An die Musik

Franz Schubert

alle

 

 

 

Andrea Molitoris Sopran Yijie Shi Tenor

Ambra Casonato Voiline Christian Dolcet Klavier

 

Klavier / Moderation

Prof. Peter Schmelzer-Ziringer

 

 


 

   

Anselm Hüttenbrenner Förderverein für junge Künstler

BauernHofkonzert

7. Juli 2007

Beim Melblerpeter Rannachstraße 31;

20.15

Klavier/ Moderation

Peter Schmelzer-Ziringer

 

Eröffnung: Ouverture « Lenore » 1835 komponiert A.Hüttenbrenner

Vierhändige Klavierfassung

Christian Dolcet, Peter Schmelzer-Ziringer

Begrüßung

Begrüßung Frau Dr. Gerda Merth mit Enkel

 

Programm

 

Arie Lyonel aus der Oper Martha Friedrich von Flotow

Ach so fromm” Yijie Shi

Peter Schmelzer-Ziringer

 

Vorstellung der Oper „Lenore“ Peter Schmelzer-Ziringer

von Anselm Hüttenbrenner mit Musikbeispielen

 

Impromptu Es-Dur F. Schubert Christian Dolcet

 

Arie des Ferrando aus der Oper Cosi fan tutte W. A.Mozart

Un aura amorosa” (in szenischer Darstellung) 1. Akt Yijie Shi

Peter Schmelzer-Ziringer

Arie des Ferrando aus der Oper Cosi fan tutte W. A.Mozart

In qual fiero contrasto” 2. Akt Yijie Shi

Peter Schmelzer-Ziringer

 

Impromptu F. Schubert Christian Dolcet

Arie der Lucia “Il dolce suono” G. Donizetti

Arie der Tosca “Vissi darte “ G.Puccini Andrea Molitoris

Arie der Wally “Ebben neandro lontana” Alfredo Catalani Peter Schmelzer-Ziringer

Arie des Sängers Rosenkavalier R.Strauss

« Dirigorie » Yijie Shi

Peter Schmelzer-Ziringer

Arie der Mussette La Boheme G.Puccini

Quando men vo” Shan Wu

Peter Schmelzer-Ziringer

Liebestraum F. Liszt Christian Dolcet

Duett Violetta –Alfredo La Traviata G.Verdi Shan Wu, Yijie Shi

Zugabe: Brindisi G. Verdi Shan Wu, Yijie Shi

Peter Schmelzer-Ziringer

 

Szenische Gestaltung und Bühnenbild

Andrea Molitoris und Peter Schmelzer-Ziringer

 

 


 

 

Anselm Hüttenbrenner Förderverein für junge Künstler

KONZERT

Lange Nacht der Kirchen

in der Pfarrkirche Graz-St.Veit

30. Mai 2008

19.00

 

 

Programm

 

Pace mio dio“

Gebet der Leonore aus “La forza del Destino

Ave Maria“ der Desdemona aus „Otello“ “ G.Verdi Andrea Molitoris

Peter Schmelzer-Ziringer

 

Dante – Sonate „Apres une lecture de Dante“ F. Liszt Christian Dolcet

 

Arie des Cavaradossi „Tosca“ G. Puccini Fausto Reinhart,

E lucevan le stelle Peter Schmelzer-Ziringer

Gebet des Valentin „Marguérite“ C.Gounod David Park, Christian Dolcet,

Peter Schmelzer-Ziringer

Arie des Faust „Marguérite“ C.Gounod Yijie Shi

Peter Schmelzer-Ziringer

 

Geisterszenen Nr. 1 & 4 A. Hüttenbrenner Christian Dolcet

Geistererscheinung Nr. 3 aus dem Zyklus Geisterszenen für Klavier

Duett: Arabella – Zdenka aus „Arabella“ R. Strauss Andrea Molitoris, Wu Shan

Peter Schmelzer-Ziringer

Duett: Nadir – Zurga „Les Pecheurs de Perles“ G.Bizet Yijie Shi, David Park,

Peter Schmelzer-Ziringer

Duett: Posa – Carlos „Don Carlos“ G.Verdi Fausto Reinhart, David Park

Peter Schmelzer-Ziringer

Duett: Rudolfo – Mimi „La Bohéme“ C. Puccini Wu Shan, Yijie Shi

Christian Dolcet

Szene: Mephisto – Margarethe „Marguérite“ C.Gounod Wu Shan, David Park, Christian Dolcet

Peter Schmelzer-Ziringer

 

Szene: „Salve Regina“ „Les Dialogues des Carmelites“ F.. Poulenc

Andrea Molitoris, Wu Shan, Yijie Shi, Fausto Reinhart, David Park

, Christian Dolcet, Peter Schmelzer-Ziringer

 

Andrea Molitoris Sopran, Wu Shan Sopran, Yijie Shi Tenor, Fausto Reinhart Tenor,

David Park Bass-Bariton

Christian Dolcet Klavier, Peter Schmelzer-Ziringer Orgel & Klavier

 

Szenische Gestaltung und musikalische Leitung

Andrea Molitoris und Peter Schmelzer-Ziringer

  

 


  

 

Anselm Hüttenbrenner Förderverein für junge Künstler

BauernHofkonzert

5. Juli 2008 20.00

beim

Melblerpeter“ Rannachstraße 31 , 8046 Graz

 

Moderation

Prof. Peter Schmelzer-Ziringer

 

Programm

1. 2 Klavierstücke von J. Haydn Christine und

Lilo Krammer

 

2. Begrüßung Peter Schmelzer-Ziringer

 

 

3. Arie der Lenore „Lenore“ Anselm Hüttenbrenner Andrea Molitoris

aus der Oper „Lenore“ Peter Schmelzer-Ziringer

 

4. Waldsteinsonate Ludwig van Beethoven Christian Dolcet

 

5. Tosca – Cavaradossi Duett „Tosca“ Giacomo Puccini Andrea Molitoris

Fausto Reinhart

Peter Schmelzer-Ziringer

 

6. Arie des Federico „L`Arlesiana“ Francesco Cilea Yijie Shi Peter Schmelzer-Ziringer

 

 

7.Arie des Dick Johnson „La Fanciulla del West“ Giacomo Puccini Fausto Reinhart

Chella mi Creda Peter Schmelzer-Ziringer

 

 

8.Arie der Liu „Turandot“ Giacomo Puccini Andrea Molitoris

Tu,che di gel sei cinto Peter Schmelzer-Ziringer

 

9 Impromtu Es- Dur Franz Schubert Christian Dolcet

 

10. Arie des Edgardo „Lucia di Lammermoor“ Gaetano Donizetti Yijie Shi Peter Schmelzer-Ziringer

 

11.Zwei “Napolitanische Canzoni” Fausto Reinhart

Peter Schmelzer-Ziringer

12.Arie des Nemorino “L`Elisir d`Amore” Gaetano Donizetti Yijie Shi

Una furtiva lagrima“ Peter Schmelzer-Ziringer

 

 

Brindisi als Terzett – Duett Traviata Giuseppe Verdi

Andrea Molitoris, Yijie Shi ,Fausto Reinhart, Christian Dolcet und Peter Schmelzer-Ziringer

 

Szenische Gestaltung und Bühnenbild

Andrea Molitoris und Peter Schmelzer-Ziringer

 

  


 

  

K o n z e r t

S t e f a n i e n s a a l

Samstag 18. Oktober 2008

19.45

TOHO- Musikuniversität Tokio

Anselm Hüttenbrenner Förderverein für junge Künstler

 

japanisch – musikalischer Bilderbogen

für

Bläserensemble und Damenchor

 

Chor der Winzerinnen

von

Anselm Hüttenbrenner

Leitung

Tsutomu Kako & Hiroki Fujii

 

S t a b a t M a t e r

Gioachino Rossini

 

Andrea Molitoris Sopran Isabel Seebacher Mezzosopran

Yijie Shi Tenor N.N Bass

 

Chor der TOHO- Musikuniversität

Einstudierung

Hiroki Fujii

Herrenchor „mondo musicale“ Graz

Einstudierung

Markus Zwitter

 

Steirische Philharmonie

 

Dirigent

Peter Schmelzer-Ziringer

 

 


 

  

Anselm Hüttenbrenner Fördervereins für junge Künstler

O R C H E S T E R K O N Z E R T

in

der Pfarrkirche Graz – St. Veit

Sonntag, 9. Mai 2010

19.00

 

 

 Huettenbrenner_-_die_drei_Freunde-sml

 

Zeichnung von Josef Teltscher

Anselm Hüttenbrenner (Bildmitte) mit seinen Freunden Johann Jenger (links) und Franz Schubert

 

Sinfonie Nr. 7 h-Moll

(Unvollendete)

Franz Schubert

(komponiert 1822)

Anselm Hüttenbrenner gewidmet

 

Sinfonie concertante a- moll

Anselm Hüttenbrenner

( komponiert 1837)

Grazer Erstaufführung

 

Anselm-Hüttenbrenner-Orchester-Graz

Eine Vereinigung von in der Steiermark wirkenden MusikerInnen zur Förderung internationaler Künstlerbegegnungen

Konzertmeister

Volker Zach

 

Dirigent

Peter Schmelzer-Ziringer

 

  


 

  

Anselm Hüttenbrenner- Förderverein für junge Künstler

www.huettenbrennerfoerderverein.at

p-schmelzer-ziringer@aon.at

www.p-schmelzer-ziringer.at

 

 

SOLOKONZERT

Yijie Shi

Tenor

präsentiert das Solokonzertprogramm für sein London-Début -Ende November 2010

 

Peter SchmelzerZiringer

Klavier

 

Donnerstag, 11. November 2010

19.00

im Haus

MELBLER PETER“

Franz Schmelzer-Ziringer Rannachstraße 31

 

  

Gia il sole dal Gange L’honestà negli amore SCARLATTI

Tradito, schernito Cosi fan tutte MOZART

Dies Bildnis ist bezaubernd schoen DieZauberfloete 
Konstanze, dich wiederzusehen Die Entführung aus dem Serail

Wenn der Freude Tränen fließen

Que les destins prospères Le comte Ory ROSSINI

 

PAUSE

 

La mia letizia infondere I Lombardi VERDI

Salut,de meure chaste et pure Faust GOUNOD

E la solita storia` L’Arlesiana CILEA 
Dein ist mein ganzes Herz Das Land des Lächeln LEHAR 

The Bell’s Tolling (Japanese Song) Yamada Kousaku

Song of the bean (Chinese Song) Liu Xue-an

My Sentiment to the Yangtze River (Chinese Song) Qing Zhu

Che gelida manina La Boheme Puccini

Ich liebe Dich Lied A.Hüttenbrenner

 

Musikdramatische Interpretationsstudien

bei

Andrea Molitoris & Peter Schmelzer-Ziringer

 

 


 

 

 konzert 2010 - pfarrkirche st. veit 

Bereits aufgeführte Kompositionen von Anselm Hüttenbrenner

Ouverture « Lenore » komponiert 1835

Vierhändige Klavierfassung

 

Festmarsch

(Für 40 Trompeten und zwei Regimentsbanden zum Grazer Industrie Fest im Jahre1833)

Fassung für Klavier zu vier Händen

 

Lieder

Erste Liebe,   Ich liebe Dich,    Bleib bei mir,

Louise,    Der Mai,    An ihr Auge,    Das Rosenblatt,

Nachruf an Franz Schubert,   Die innere Welt,   Abendruhe,   Abschied vom Walde

 

Aus dem Zyklus Geisterszenen für Klavier

Geistererscheinung I , II , VIII

Geisterszenen Nr. 1 & 4

 

Arien

Arie der Lenoreaus der Oper „Lenore“

„Domine non sum dignus“  Graduale in g-moll (komp.Mai 1858)

 

„Chor der Winzerinnen“

 

 

 

Sinfonie a-moll concertante komponiert 1837

 

Grazer Erstaufführung 9.5.2010: Die vom Verein initiierte und von Prof. Peter Schmelzer herausgegebene Erstdrucklegung der Partitur, sowie der Orchesterstimmen sind in Kürze beim Verlag Accolade erhältlich.

 

Zur Sinfonie

Die viersätzige „Sinfonieconcertandooder concertante in a-moll von Anselm Hüttenbrenner wurde, wie aus dem handschriftlichen Vermerk auf der letzten Seite der Originalpartitur1 zu ersehen ist,angefangen den 15. Jänner (1)837 (und) beendet den 28. Februar (1)837Do, (Ditto) Anselm Hüttenbrenner. Im Brief vom 13. März (1)837an seinen Bruder Joseph 2 findet man allerdings noch den Vermerk: „Die Sinfonie inA- moll beendigte ich vollends am 1. März d. J“. Da der Komponist auf dem Deckblatt die BezeichnungAnselm Hüttenbrenner Sinfonie concertando A moll 1837 (Original-Partitur) und auf der zweiten Innenseite die Bezeichnung Sinfonie concertante pour le grand Orchester composée par Anselm Hüttenbrenner Grätz. 1.8.3.7. (Originaltext)verwendet, ist davon auszugehen, dass beide Bezeichnungen Verwendung finden können. Die Zusatzbezeichnung „concertante“ nimmt Bezug auf die im 1. 2. und 4. Satz der Sinfonie vorkommenden Solokadenzen, aberim Besonderenauf den mit Andantino bezeichneten B-Teil des Finalsatzes mitausgesprochenem Solokonzertcharakter. Ausgeführt von zwei Soloviolinen – korrespondierend mit Flöten- und Klarinettensoli, begleitet vom übrigen Orchester – mit abschließender Kadenz für Solovioline. Außerdem befindet sich auf derselben Seite folgender Widmungstext des Großneffen von Anselm Hüttenbrenner, Hans Weis-Ostborn:„Dieses Manuskript meines Großoheims hab ich den Leobener Musikverein inds Eigenthum übergeben und gewidmet. Von Hans Weis-Ostborn , Weiz 20. März 1895“. Dieses Original- Manuskript der a-moll Sinfonie concertante(Partitur und Orchesterstimmen)wurde vom Leobener Musikverein im Dezember 2009 an die Universitätsbibliothek der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, übergeben.

Auf der ersten Innenseite ist die Aufstellung der Orchesterbesetzung zu sehen; Originaltext in der Handschrift von Anselm Hüttenbrenner: „Consignation der Auflagstimmen zur Synfonie A-moll von Anselm Hüttenbrenner, (darunter) Violino p´mo, ditto 2. , Viola, Violoncello Basso, Flauti, Oboi, Clarinetti, Corni, Clarini, Fagotti, Trombone, Timpani,

(darunter) Suma 24 Auflagstimmen nebßPartitur, (darunter) Wien dem 4.t November 1839

 

Verfasser und hinterlegtes Copyright: Prof. Peter Schmelzer

 

 

1, 2, Universitätsbibliothek der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz (Nachlass)

 

 

Rezesion über die Erstausgabe der Partitur in der Zeitschrift „Das Orchester“ unter:

 

 

 

 

Orchesterkonzert Grazer Erstaufführung der a-moll Sinfonie von A. Hüttenbrenner

 

Orchesterkonzert des Anselm Hüttenbrenner Fördervereins für junge Künstler

in der Pfarrkirche Graz-St. Veit

am Sonntag, 9. Mai 2010, 19.00

mit der

Grazer Erstaufführung der Sinfonie concertante a-moll

von Anselm Hüttenbrenner (komponiert 1837)

und der

Anselm Hüttenbrenner gewidmeten

Sinfonie Nr. 7 h-moll (Unvollendete)

seines Freundes Franz Schubert (komponiert 1822)

mit dem

Anselm – Hüttenbrenner – Orchester – Graz
(einer Vereinigung von in der Steiermark wirkenden MusikerInnen zur Förderung internationaler Künstlerbegegnungen)

mit dem

Konzertmeister Volker Zach

und dem

Dirigenten Peter Schmelzer-Ziringer

Die zu diesem Anlass vom Anselm Hüttenbrenner Förderverein für junge Künstler und von Peter Schmelzer-Ziringer herausgegebene – in Zusammenarbeit mit dem Verlag ACCOLADE und der Unterstützung der Universitätsbibliothek der Musikuniversität Graz produzierte – Erstdrucklegung der Sinfonie concertante  a-Moll von Anselm Hüttenbrenner, sowie die DVD- und CD-Aufzeichnung dieses Konzertes, sollen das Interesse am Leben und Werke des wichtigsten steirischen Komponisten seiner Epoche wecken und fördern.